Preview: Juliet, Naked

„Wie kaum ein anderer Schauspieler prägte Ethan Hawke eine Generation von Kinofans, mit Filmen wie „Der Club der toten Dichter“, der „Before Sunrise“-Trilogie und „Boyhood“. Vom sensiblen Schüler mit Zivilcourage und Slacker-Antihelden zum verzweifelten Priester reicht die Spannbreite des vielseitigen 47jährigen. Als gescheiterter Rocksänger zeigt er in der wunderbar romantischen und humorvollen Tragikomödie über einen besessenen Popfan, den Erfolgsautor Nick Hornby als literarische Figur schuf, ungeahnte Talente. An seiner Seite brilliert die Australierin Rose Byrne, bekannt aus Komödien wie „Brautalarm“ oder „Bad Neighbors“. Und so besticht die gelungene Leinwandadaption nicht nur durch die Tiefe und den Witz ihrer Dialoge, sondern bietet auch qualitativ hochwertiges Schauspielerkino.“ (programmkino.de)

Tucker Crowe: Der Name des geheimnisvollen Rockstars ist das Einzige, das in der leidenschaftslosen Beziehung von Annie und Duncan noch für Zündstoff sorgt. 20 Jahre ist es her, dass der gefeierte Musiker seine letzte Platte veröffentlichte. Beim fanatischen Tucker-Crowe-Fan Duncan löst das neue Album "Juliet, Naked" Begeisterung aus - Annie dagegen verreisst das Opus in in einem Online-Forum. Dann jedoch bekommt sie plötzlich Post vom Künstler höchstpersönlich ... Tragikomödie nach dem gleichnamigen Roman von Nick Hornby.

R: Jesse Peretz. D: Ethan Hawke, Rose Byrne, Chris O'Dowd, Duncan Thomson. GB/USA 2018, 98 Min.

 

Mehr anzeigen
AB 0 JAHREN / 105 MINUTEN