Warum ich hier bin

Leila musste Bosnien verlassen, der heute berühmte Fussballer Cacau kam damals aus Brasilien, Frau Schiller ist aus Ostpreußen geflohen, Lena kam nach der Katastrophe um Fukushima aus Japan und der heutige Münchner Ahmad kommt aus Syrien. Fünf Menschen erzählen uns, warum sie als Kinder ihre Heimat verlassen mussten und wie es für sie war, ganz neu in Deutschland anzufangen. Altersgerecht auf Augenhöhe und mit wunderschönen Animationen führt der Dokumentarfilm durch Gemeinsamkeiten und Unterschiede des Neuankommens in Deutschland.

Deutschland 2018; von Mieko Azuma, Susanne Mi-Son Quester; empfohlen ab: 9.

 

Mehr anzeigen
AB 0 JAHREN / 67 MINUTEN

Tickets

Mittwoch
14. Oktober
Mittwoch
21. Oktober