Landauer - Der Präsident

Der Spielfilm erzählt die Geschichte des ehemaligen Präsidenten des FC Bayern München. Kurt Landauer musste 1938 nach einer Internierung im KZ in die Schweiz flüchten. 1947 kehrt er nach München zurück und baut den am Boden liegenden Fußballverein wieder auf. Dabei muss er sich als Naziopfer mit den Deutschen und ihren Ressentiments gegen Juden auseinandersetzen. Lange Zeit war die Geschichte des Kurt Landauer weitgehend in Vergessenheit geraten. Die Münchener Ultragruppierung "Schickeria" hatte die Geschichte des früheren Bayern-Präsidenten mit zahlreichen Aktionen, darunter Choreographien im Stadion, jedoch wieder in Erinnerung gerufen und somit auch einen Grundstein für die späteren Dreharbeiten zu diesem Film gelegt.

Das Fan-Projekt Bielefeld, unterstützt vom Bielefelder Jugendring, zeigt den Film „Landauer – Der Präsident“ als Auftakt einer Reihe von Bildungsveranstaltungen, die u.a. der Vorbereitung einer Gedenkstättenfahrt nach Auschwitz im Juli dienen.

R: Hans Steinbichler. D: Josef Bierbichler, Jeanette Hain, Herbert Knaup. BRD 2013, 93 Min., FSK: ab 6, Eintritt frei! Reservierungen sind nicht möglich!

 

Mehr anzeigen
AB 0 JAHREN / 90 MINUTEN