I Hate New York

In der Untergrundszene der radikalsten Stadt der Welt kämpfen vier Künstlerinnen und Transgender-Aktivistinnen einen emotionalen und erbitterten Kampf um eine eigene Identität. Sie sind die Überlebenden der Kunst- und Clubszene, die den 80ern entsprang, nach 9/11 langsam verblasste und in der die Trans*-Gemeinschaft aus Punk, Disco, New Wave und Kunst-Performances einen Ausdruck fand. Amanda Lepore ist die international bekannteste von ihnen und mittlerweile eine Ikone.

Spanien 2018, 75 Min., Regie: Gustavo Sänchez, mit Amanda Lepore, Sophia Lamar, Chloe Dzubilo, T(ara) De Long

Mehr anzeigen
AB 18 JAHREN / 75 MINUTEN