GRÜNES Kino: Pride

mit Sven Lehmann, Marvin Reschinsky und Christina Osei

PRIDE erzählt die Geschichte um Solidarität und Courage im konservativen England der Thatcher-Ära: Im Sommer 1984 beschließt die Regierung die Schließung zahlreicher staatseigener Kohlegruben. Die Bergarbeiter in Wales bangen nun um ihre Arbeitsexistenz und gehen in den Streik.

Gleichzeitig kämpft in London eine kleine Gruppe von Schwulen und Lesben für mehr Rechte und gesellschaftliche Akzeptanz von Homosexuellen. Als sie von dem Schicksal der Bergarbeiter hören, beschließen sie, Spenden für die Familien der streikenden Arbeiter zu sammeln. Doch als die Londoner Aktivist*innen den Bergarbeitern das Geld in dem walisischen Dorf persönlich übergeben wollen, prallen zwei Welten aufeinander. Die Gegensätze scheinen zuerst unüberbrückbar zu sein, doch es ist der Beginn einer wunderbaren Freundschaft mit historischer Bedeutung.

Nach dem Film laden die GRÜNEN Bielefeld ein zur Diskussion mit Sven Lehmann, Beauftragter der Bundesregierung für die Akzeptanz sexueller und geschlechtlicher Vielfalt, Marvin Reschinsky, Landtagskandidat Herford, und Christina Osei, Landtagskandidatin Bielefeld, über Queerpolitik und die Gleichstellung von LSBTTI.

 

Mehr anzeigen
AB 6 JAHREN / 120 MINUTEN