Garten der Sterne

Es war einmal ein alter Berliner Friedhof, wo die Brüder Grimm ihre ewige Ruhe gefunden haben. In diesem verzauberten Garten betreibt Ichgola Androgyn Deutschlands erstes Friedhofscafé. Er organisiert auch die Bestattungen von totgeborenen Babys, sogenannten Sternenkindern. Daneben ruhen die vielen Männer, die an AIDS gestorben sind. Während Zazie de Paris Grimms Märchen «Der Gevatter Tod» erzählt, wird das Leben im buntesten Friedhof Europas wie nirgendwo anders zelebriert.

Nach dem Film wird Bernd Bossmann (Ichgola Androgyn) für eine Diskussion zur Verfügung stehen.

Mehr anzeigen
AB 18 JAHREN / 61 MINUTEN