Foxtrot

Bielefelder Nahost Filmtage 2019

Das preisgekrönte Filmdrama Foxtrot des israelischen Regisseurs Samuel Moaz zeigt eindrücklich, wie stark militärisches Denken das Leben in Israel bestimmt. In Maoz Film, der 2017 bei den Filmfestspielen in Venedig mit dem Silbernen Löwen ausgezeichnet wurde, zerstört die Nachricht vom Tod ihres Sohnes, einem israelischen Soldaten, unverhofft das Familienleben von Michael (Lior Ashkenazi) und Dafna (Sarah Adler). Deutlich wird der Preis, den jeder Einzelne für einen lückenlosen militärischen Schutz zu zahlen hat: die teils traumatische Verdrängung und Unterdrückung von Ängsten und persönlichen Bedürfnissen. Foxtrot zeichnet ein kritisches Bild der israelischen Armee und löste in der Heimat des Regisseurs eine Kontroverse aus. „Foxtrot ist keine polemische Abrechnung mit der israelischen Armee, sondern die Auseinandersetzung mit einem gesamt-gesellschaftlichen Zwang, der es nicht zulässt, dass anderen Kategorien als jenen des Militärs irgendein Gewicht eingeräumt wird.“ (Philipp Schwarz, Spiegel online).

FOXTROT | Spielfilm | Regie: Samuel Moaz | Israel, Deutschland, Frankreich, Schweiz 2017 | 108 min | OmdtU | FSK: 12

 

Mehr anzeigen
AB 12 JAHREN / 108 MINUTEN

Tickets & Reservierung

Montag
25. Februar