Diktatoren als Türsteher Europas

Einladung zu Film und anschließender Diskussion mit Christian Jakob, Filmemacher

am Mittwoch, den 10. April 20 Uhr im Lichtwerk-Kino. Der Eintritt ist frei. Karten erhalten Sie am Veranstaltungsabend an der Kinokasse - Zutritt zum Kinosaal nur mit gültiger Eintrittskarte.

Zitat: »Von geschützten Grenzen und der Öffnung der Märkte träumt die EU. Von geschützten Märkten und offenen Grenzen träumt Afrika. Solange dieses Interessens-dilemma nicht gelöst ist, wird es keine echte Partnerschaft geben.«

Europa zieht seine Grenzen durch Afrika. Mit Hochdruck baut die EU ihre Beziehungen zu den Regierungen auf dem afrikanischen Kontinent aus. Diese sollen ihre Bürger daran hindern, nach Europa zu gelangen. Die EU bietet dafür Militär- und Wirtschaftshilfe in Milliardenhöhe. Sie arbeitet mit Regimen zusammen, die schwere Menschenrechtsverletzungen begehen, und bildet deren Polizei und Armeen aus. Die Bewegungsfreiheit in Afrika wird eingeschränkt, Entwicklungshilfe wird umgewidmet und an Bedingungen geknüpft: Wer Migranten aufhält, bekommt dafür Geld.

Für den Film hat Regisseur Jan M. Schäfer mit taz-Korrespondentin Simone Schlindwein und dem Reporter Christian Jakob das Drehbuch auf Basis ihres Buches „Diktatoren als Türsteher“ geschrieben.

Im Rahmen der Veranstaltungsreihe "Für ein Europa ohne Grenzen" zeigt die Seebrücke Bielefeld den Film in Kooperation mit dem Welthaus Bielefeld, Attac Bielefeld und der Anti-Rassismus-AG Uni Bielefeld.

Die Einstellung aller staatlichen Seenotrettung und die Kriminalisierung der zivilen führten im Frühjahr 2018 zu starken internationalen Protesten. In Deutschland entstand die Seebrücken-Bewegung. Die Anliegen der Seebrücke sind drängende europäische Themen: Keine Kriminalisierung der zivilen Seenotrettung, keine weiteren Toten, sichere Fluchtwege ins europäische Kernland. Diese Anliegen werden im anstehenden EU-Wahlkampf nur dann Aufmerksamkeit und Beachtung finden, wenn Menschen aktiv dafür sorgen. Deswegen will die Seebrücke mit der Veranstaltungsreihe genau die Aspekte europäischer Politik beleuchten, auf die die zur Wahl stehenden Parteien bisher keine Antworten bieten.

 

Der Eintritt ist frei. Karten erhalten Sie am Veranstaltungsabend an der Kinokasse - Zutritt zum Kinosaal nur mit gültiger Eintrittskarte.

Mehr anzeigen
AB 0 JAHREN / 100 MINUTEN